Ruhr Games 2019

Die Tischtennis Abteilung des SVW hat auf Anfrage des WTTV mit TUSEM Essen den Fun-Park bei den Ruhr Games vom 20.06.-23.06.2019 im Landschaftspark-Nord in Duisburg betreut. Über 4 Tage plus Aufbau waren Trainer, Betreuer und Helfer der beiden Vereine vor Ort! Aus unserer Sicht ein voller Erfolg. 

Auch sportlich waren Lisa Schreyl, Zerra Voigt und Fabienne Hälker im Turnier vertreten und haben sich sehr gut präsentiert! Lisa verpasste trotz starken Beginn und ersten Satzgewinn das Spiel um den 3. Platz. Gratulation an die Gegnerinn, es war ein starkes und spannendes Spiel über 5 Sätze! Die Zuschauer waren begeistert. Zerra Voigt belegte den 11. Platz und Fabienne Hälker ging mit dem 8. Platz aus dem Turnier! Allen herzlichen Glückwunsch!

Der Andrang im Tischtennis Fun Bereich war groß; mit Geschwindigkeitsmesser, Ballroboter, 2 Spieltischen und mehreren Mini-Tischen war für jeden etwas dabei. Im Verlauf der Tage konnten wir viele Informationen zu Vereinen in der Region / Stadt geben, für die sich Teilnehmer interessierten. 

Allen die diese Veranstaltung unterstützt haben, gilt der Dank des WTTV und des Veranstalters, es war eine perfekte Veranstaltung die viel Kraft gekostet hat, aber auch Spaß und Freude gemacht hat! Die nächsten Ruhr Games finden 2021 in Bochum statt.

 

  

An diesem Wochenende findet wieder der jährliche Klompenball auf der Platzanlage des SV Wanheim 1900 statt.

Als Einstieg spielt am Samstagabend ab 19.00 Uhr die Band UNFASSBAR.

Am Sonntag startet der Umzug vom Treff 2000 zum Honnenpfad. Ab ca. 12 Uhr beginnt dann das abwechsungsreiche Programm.

Ein Höhepunkt wird sicherlich wieder das Schubkarrenrennen sein, dessen Sieger zum neuen Klompenkönigspaar ernannt werden.

 

 

Karten für das Freundschaftsspiel

SV Wanheim gegen MSV Duisburg sind weiterhin an folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich und am Sonntag ab 10 Uhr an der Tageskasse:

SVWish Sportsbar, Honnenpfad 44a, 47249 Duisburg

 

SickStyle, Sittardsberger Allee 56, 47249 Duisburg

 

MSV Zebra Shop, Margarethenstrasse 5-7, 47055 Duisburg

 

Fino Espressobar, Salvatorweg 6, 47051 Duisburg

Dem SV Wanheim 1900 gelang mit seiner Bewerbung um den Zukunftspreis 2019 eine Platzierung unter den zehn besten Bewerbungen bundesweit.

Die Deutsche Sportjugend (dsj) prämiert in diesem Jahr mit dem Zukunftspreis Sportvereine, die sich besonders innovativ, qualitätsorientiert und nachhaltig für die Belange von Kindern (0 bis 12 Jahre) einsetzen. Gesucht werden Projekte, Maßnahmen und Aktionen, die sich als gute Praxisbeispiele auch für andere Vereine eignen und damit die Sportvereinslandschaft bereichern.

Bernd Baumheier verfasste eine Bewerbung für die TT-Abteilung des SV Wanheim, in der er ausführlich unsere Nachwuchsarbeit beschrieb. Die zehn Vereine mit den offenbar besten Konzepten wurden für den 07.-08.06.19 nach Frankfurt/Main eingeladen um diese der Zukunftspreisjury zu präsentieren. Da Bernd Baumheier verhindert war, machten sich Bodo Hälker, Markus Schreyl und Lisa Schreyl auf um unsere vielfältigen Maßnahmen und Aktionen persönlich vorzustellen. Lisa´s Vortrag begeisterte die Jury und weckte großes Interesse an unserer Arbeit. Viele Nachfragen wurden im direkten Anschluß an die Präsentation, aber auch beim gemeinsamen Spaziergang am Main und beim Abendessen gestellt und beantwortet.

Am Samstag besuchten unsere Teilnehmer noch einen Workshop zum Thema "Zukunftsfähigkeit von Sportvereinen" mit Schwerpunkt "Digitalisierung". 

Ende Juni fällt dann die Entscheidung, ob es der SV Wanheim sogar unter die bundesweit fünf besten Vereine geschafft hat. Die Konkurrenz ist allerdings auch stark aufgestellt und wurde meist durch hauptamtliche Mitarbeiter vertreten. Der größte Verein dort zählt weit über 11000 Mitglieder und beschäftigt über 100 hauptamtliche Mitarbeiter...

Wir sind dennoch zuversichtlich und freuen uns auf die Preisverleihung am 20.September in Frankfurt.

Der Flughafen Düsseldorf hat auch dieses Jahr seinen Nachbarschaftspreis ausgeschrieben und wir haben uns darum beworben. Der Gewinner des Preises wird durch eine Online-Abstimmung bestimmt, weswegen wir jeden bitten sich einen Moment Zeit zunehmen und für uns unter https://www.dus-nachbarschaftspreis.de/items/35007 abzustimmen. Es kann eine Stimme pro E-Mail-Adresse abgegeben werden.

 

Am 03.März 2019 wurde der Tischtennis-Abteilung des SV Wanheim 1900 während der Nationalen Deutschen Meisterschaften im Tischtennis in Wetzlar der erste Förderpreis für besonderes Engagement im Mädchentischtennis verliehen. Die Preisübergabe fand während der Pause im Anschluß an das Herren- Halbfinalspiel in der fast ausverkauften Rittal-Arena statt. Die Urkunde und der Einkaufsgutschein der Firma Butterfly wurden durch den DTTB Breitensportbeauftragten Peter Müller und Janine Koetz überreicht. 

Für den SV Wanheim 1900 reisten  Bernd Baumheier, Markus und Lisa Schreyl sowie Bodo und Fabienne Hälker bereits am Samstag an.

Wir bedanken uns beim DTTB für den freundlichen Artikel: www.tischtennis.de/news/ndm-2019-breitensportpreis-2018-in-wetzlar-verliehen.html

 

Die erste Aktion mit unserem neuen Kooperationspartner, der Sekundarschule „Am Biergerpark“ am 12.01.2019 war ein voller Erfolg. Insgesamt haben 37 Schüler und Schülerinnen teilgenommen. Es wurde die erste Schulmeisterschaft in den Altersgruppen 2004-2007 und eine vom SV Wanheim 1900 ausgeschriebene Minimeisterschaft parallel durchgeführt.

Wenn man bedenkt, dass Tischtennis seit dem letzten Jahr zum ersten mal an dieser Schule als Sportart angeboten und in einem Turnier gezeigt wurde, war der Aktionstag ein toller Erfolg. Man darf auch nicht außer acht lassen, dass an diesem Samstag, Tag der offenen Türe an der Schule war und viele Schülerinnen und Schüler in den Klassen bei Projekten und Aktionen eingebunden waren. Trotzdem wollte die Tischtennis Abteilung den Sportlehrer Alexander Lorbek unterstützen und ein erstes Zeichen setzen. Die Organisation, Turnierleitung, Auf- und Abbau hat der SV Wanheim durchgeführt, der zahlreich mit Trainern, Spielerinnen und helfenden Eltern vor Ort waren. Auch das zählen der Spiele haben für die noch nicht so vertrauten Turnierteilnehmer der SVW durchgeführt. Allen hierfür ein herzliches Dankeschön, ohne das gesamte Team wäre das nicht zu leisten gewesen.

Wir bedanken uns auch bei Lukas Majowski vom WTTV für die zusätzlichen Tischtennis Tische, Banden und Aufsteller.

Weitergekommen und Qualifiziert sind für die Minimeisterschaften vom SV Wanheim: Elif-Nur Bagni. Maya Marina, Emmily Krämer, Melanie Böhme

 

Neue Schnupperkurse Für Mädchen

Kostenlose Schnupperkurse für Tischtennis interessierte Schülerinnen und Mädchen aller Altersstufen. Training ist immer Montags ab 17:30 - 19:00 Uhr in der Sporthalle "Beim Knevelshof 21", in 47249 Duisburg - Wanheim. Bitte rechts am Eingang zur Schule die Treppe runter gehen zur Sporthalle. Wir freuen uns auf euch!

 

 

Schulmeisterschaft in der Sekundarschule am Biegerpark

Die Tischtennis Abteilung des SV Wanheim 1900 freut sich sehr darüber, eine weitere Kooperation mit der Sekundarschule „Am Biergerpark“ bekannt geben zu können! Nach intensiven Gesprächen zwischen Schulleitung, Sportlehrer und Führung der Tischtennis Abteilung, waren alle Beteiligten sich einig, Tischtennis in der Schule Am Ziegelkamp fördern zu wollen! Am Tag der offenen Türe der Sekundarschule am Biegerpark, am 12.01.2018 ab 10:00 Uhr, wird die Tischtennis Abteilung des SV Wanheim 1900 erstmalig vor Ort präsent sein und die erste Schulmeisterschaft sowie eine Minimeisterschaft im Tischtennis mit unterstützen. Teilnehmer an der  Schulmeisterschaft kommen aus allen Jahrgängen. Wir freuen uns auf das erste Turnier der Schule und wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Spaß! 

 

 

Neuer Social-Media Auftritt

Neuer Auftritt der Tischtennis Abteilung des SV Wanheim 1900 auf Instagram. Mit einer kurzen Grußkarte zu Weihnachten für alle Mitglieder, Sponsoren und Unterstützer startet die Jugend des SV Wanheim in eine neue digitale Zeit. Mit Hilfe der Sportjugend lsb.nrw durch das Projekt Vereinsentwicklung (VE 2020) angestoßen, möchte sich die SVW Jugend eigenständig präsentieren und die Sportart Tischtennis sowie unsere Abteilung nach außen für viele weitere interessierte Sportlerinnen bekannt zu machen. Wir bedanken uns für die Unterstützung (VE 2020) ausdrücklich bei Lukas Majowski vom WTTV, der uns angesprochen und fachlich vor Ort über dieses Projekt informiert und eingewiesen hat! Wir sind sehr gespannt wohin uns diese langfristig angelegte Aktion bringen wird? 

 

 

Beitrag in der TT-Zeitung

Neuer Beitrag in der Tischtennis Zeitschrift Ausgabe Januar 2019 über die Tischtennis Abteilung des SV Wanheim 1900 als rein weiblicher Verein im Meisterschaftsbetrieb. Wir sind sehr gespannt auf den Beitrag und freuen uns darauf. Bereits jetzt einen herzlichen Dank an die Redaktion für das Interesse und den Bericht. Wir hoffen durch jeden Artikel oder Radiobeitrag interessierte Schülerinnen oder Mädchen auf diesen Weg in unsere Halle oder die der anderen Vereine zu lenken! Aus unserer Sicht ist besonders Tischtennis eine coole Sportart für den weiblichen Nachwuchs. Hierüber werden wir zu einem späteren Zeitpunkt auf dieser Homepage noch mit anderen Beteiligten sprechen und uns austauschen! 

 

 

 

Die Tischtennis Abteilung wünscht allen einen angenehmen Jahreswechsel und freut sich auf das nächste Jahr!
Bernd Baumheier im Namen aller

 

 

Der Westdeutsche Tischtennis- Verband berichtet auf seiner Homepage nach dem Gewinn des Breitensport-Mädchenpreises des DTTB ausführlich über die Tischtennisabteilung des SV Wanheim 1900. Zum Bericht geht es hier...

Die Tischtennis Abteilung des SV Wanheim 1900 gewinnt den 1. ausgelobten Förderpreis des Deutschen Tischtennis Bundes (DTTB) für besonderes Engagement im Mädchentischtennis 2018!

Die Tischtennis- Abteilung des SV Wanheim  konnte die Jury des DTTB durch die Vielzahl ihrer Aktionen überzeugen. Kooperationen mit Kindergärten, Grundschule und Teilnahmen an weiteren, wichtigen Veranstaltung wie der Rhein- Ruhr-Rallye (Turniere nur für weibliche Sportlerinnen) oder dem Tischtennis-Girls- Day haben mit den Ausschlag geben. Aber auch das vereinsinterne Konzept hat überzeugt! 

Dem Trainerstab ist es wichtig von Anfang an den weiblichen Nachwuchs zu fördern und im richtigen Moment in die Vereinsarbeit einzubinden. Ob als Ausbildung zur Trainerin oder Mitarbeit im Gremium der Abteilung. Wir haben sehr viel Freude daran unsere Spielerinnen und Talente über Jahre wachsen zu sehen und Ihnen überdies vieles für die Zukunft mitzugeben. Spaß am Spiel, Freude im Team und später Verantwortung übernehmen zu dürfen, wenn sie das möchten. Selbstverständlich legen die Trainer auch großen Wert auf eine bestmögliche sportliche Ausbildung im Tischtennis. Von der Anfängerin, über den Breitensport, bis zur Spitzenspielerin ist in der Abteilung alles vertreten und alle trainieren wie selbstverständlich auch alters- und leistungsübergreifend miteinander.Aber auch außerhalb des Tischtennis wird Gemeinsamkeit groß geschrieben. Fahrten in einen Freizeitpark, Trampolin springen, Fahrradtouren oder Kajak fahren an der Regattabahn, für Abwechslung wird auch abseits der Halle gesorgt. 

 

Natürlich würden wir uns auch auf weiteren Zulauf von Anfängerinnen oder Mädchen freuen, aber auch weitere Damen für unsere Damenmannschaften sind herzlich willkommen.

An dieser Stelle möchten wir auch allen in der Abteilung danken, die uns diesen Preis ermöglicht haben, insbesondere den Eltern die immer mitarbeiten, unseren Spielerinnen, dem Trainerstab und den Verantwortlichen im Hintergrund. Ebenfalls einen Dank an unseren Hauptvorstand, der uns durch die perfekten Hallenzeiten unser Konzept erst ermöglicht!

 

Die Preisverleihung findet am 3. März 2019 zu den Nationalen Deutschen Meisterschaften der Erwachsenen im Tischtennis in Wetzlar statt. Wir freuen uns auf die Preisübergabe und werden gerne darüber berichten.

=========

 

Auch in diesem Jahr beteiligte sich die Tischtennis-Abteilung des SV Wanheim 1900 an der Aktion " Duisburg bewegt sich".

Hier geht´s zum Bericht des WTTV

TT - Begeisterndes Auswärtsspiel der 2. Damenmannschaft

 

Beim Auswärtsspiel in Schaephuysen machte das inzwischen gut eingespielte Doppel Michaela Böhme und Zerra Voigt zum Auftakt kurzen Prozess und gewannen in 3 Sätzen bei insgesamt nur 12 Ballverlusten.
In den folgenden Einzeln bauten Joanna Neuerburg, Zerra Voigt und Michaela Böhme die Führung auf ein klares 4:0 aus. Svenja Kettler musste sich in einem hart umkämpften Match geschlagen geben, konnte aber, wie auch in Ihrem 2. Spiel einen Satz für sich entscheiden. Die restlichen Spiele gingen jeweils klar mit 3:0 an den SV Wanheim.
Super Leistung, klasse Stimmung, 4 Punkte, 2. Tabellenplatz - ein überaus gelungener Spieltag!

 

 

 

Erfolgreicher Start der 1. Damenmannschaft

 

 

Die "neue" erste Damenmannschaft des SV Wanheim startete mit einem 6:4 Sieg gegen Post SV Oberhausen erfolgreich in die neue Saison. Nachdem nach der letzten Saison einige Damen der ersten Mannschaft aus unterschiedlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stehen konnten, ist es uns gelungen mit Marion Basse und Charlotte Lipka zwei Wiedereinsteigerinnen für unsere Mannschaft zu gewinnen.

Da beide zuletzt in ihrer Jugend Meisterschaftsspiele gespielt haben und sie auch erst seit einigen Monaten wieder regelmäßig trainierten, war es schwer einzuschätzen wie sie im Wettkampf abschneiden würden. Umso erfreulicher war es, dass Marion alle drei Einzel gewann. Ihr erstes gemeinsames Doppel verloren Charlotte Lipka und Lisa Schreyl gegen die Oberhausener, aber dafür gewann Lisa ebenso alle drei Einzel und sorgte so für den etwas unerwarteten Heimsieg. Wir hoffen auch in der weiteren Saison auf den einen oder anderen Sieg um dem erklärten Ziel, den Klassenerhalt, näherzukommen.

 

   Gleich zweimal Gold

 

Bei der Tischtennis-Endrangliste der B-Schülerinnen und der Mädchen im Kreis Rhein-Ruhr 2017/18 gewannen in beiden Altersklassen Spielerinnen des SV Wanheim 1900. Bei den B-Schülerinnen gewann Fabienne Hälker alle Spiele und erreichte somit den ersten Platz in ihrer Altersklasse. Lisa Schreyl gewann ebenso beeindruckend alle Spiele in der Altersklasse bis 17 Jahre. Somit konnte die 14 jährige nach dem Gewinn der Kreismeisterschaft bei den A-Schülerinnen am 17.09.17 in Angermund einen weiteren Erfolg erzielen. Gemeinsam mit Pia Peters wurde sie dort ebenso Kreismeisterin im A-Schülerinnen Doppel. Zerra Voigt erreichte einen tollen vierten Platz bei der Rangliste der Mädchen und wird somit ebenfalls im Februar auf Bezirksebene weiterspielen. Für die A-Schülerinnen haben sich die Wanheimer Spielerinnen Fabienne Hälker (Platz 3) und Melissa Hermann (Platz 4) qualifiziert. Somit ist der SV Wanheim auch auf Bezirksebene in allen Altersklassen vertreten. 

Wir gratulieren unseren Mädels zu ihren Erfolgen und freuen uns auf viele weitere spannende und hoffentlich erfolgreiche Spiele.

 

   Fabienne Hälker und Annika Servos sind Kreismeisterrinnen

 

Unsere Nachwuchsspielerin Fabienne Hälker wurde bei den diesjährigen Tischtennis- Kreismeisterschaften am 16.09.17 in Angermund Kreismeisterin  bei den B- Schülerinnen im Einzel und gemeinsam mit ihrer Mannschaftskameradin Annika Servos auch Kreismeisterin im B- Schülerinnen- Doppel. Somit stellt der SV Wanheim zum dritten mal in Folge eine Kreismeisterin in den Nachwuchsklassen der Schülerinnen. 2015 wurde Rania Manco Kreismeisterin bei den C-Schülerinnen, 2016 wurde Melissa Hermann Kreismeisterin der B-Schülerinen und in diesem Jahr konnte sich Fabienne Hälker im Kreis Rhein- Ruhr durchsetzen.

 

 

 

 

 

 

Bei den B-Schülerinnen- Doppel verhinderte die Auslosung eine zusätzliche Doppel- Vizemeisterschaft des SV Wanheim, da unsere beiden Doppel bereits im Halbfinale aufeinandertrafen. Im Halbfinale gewannen Annika Servos und Fabienne Hälker ganz knapp in fünf hart umkämpften Sätzen gegen Melissa Hermann und Isis Tugtepe, die erstmals an einem offiziellen Tischtennisturnier teilnahm.

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch bei der vierten Rhein-Ruhr-Rallye war der SV Wanheim wieder durch zahlreiche Spielerinnen und Betreuer an der Durchführung beteiligt. Bereits seit 2014 wird dieses Mädchen-Tischtennisturnier im Kreis Rhein-Ruhr ausgetragen und erfreut sich mittlerweile nicht nur bei Mädchen aus unserem Kreis großer Beliebtheit. Seit einigen Jahren bereichern auch Spielerinnen aus angrenzenden Kreisen wie dem Niederrhein oder Essen diese Turnierserie. In diesem Jahr wurden vier Spieltage durchgeführt. Den Auftakt machte Meiderich, dann wechselte man nach Hamborn und anschließend an den Niederrhein, wo wir auch beim TTC Straelen/ Wachtendonk ein hervorragendes Turnier unter besten Voraussetzungen austragen konnten, bevor es zur Abschlußveranstaltung wieder zur Sekundarschule nach Hamborn ging.

Die Tunierleitung wurde wie auch in den vergangenen Jahren durch den Kreis-Mädchenwart Werner Schwallenberg und den Fachschaftsvorsitzenden Jörg Mischler übernommen, die die bis zu 40 Mädchen anfangs in die entsprechenden Gruppen einteilten und deren Auf- und Abstiege sowie deren Gesamtpunkte und Gesamtplatzierung errechneten. Nach der Endplatzierung richtet sich die Reihenfolge, nach der die Mädchen bei der Abschlußfeier den Preisraum betreten dürfen und sich aus dem reichhaltigen Angebot einen Preis wählen dürfen. Auch 2017 wurden durch die Bemühungen einiger Gönner wieder tolle Sachpreise zur Verfügung gestellt, allerdings wird es in den letzten Jahren zunehmend schwerer an entsprechende finanzielle Unterstützung und geeignete Sachpreise zu kommen. Über weitere Unterstützer würden wir uns sehr freuen. Wir hatten zwar auch bereits ein Gespräch mit dem Stadtsportbund, aber leider kann diese Veranstaltung momentan nicht gefördert werden, obwohl immer von allen möglichen Stellen mehr Ininiative zur Förderung des Mädchentischtennis gefordert wird.

            

Nach dem sportlichen Teil kamen alle Mädchen, sowie deren Eltern und Betreuer zum Kanu-Club Rheintreue Homberg, auf dessen Vereinsgelände wie im vergangenen Jahr die Abschlussfeier der RRR stattfand. Bei bestem Wetter hatten die Mädchen sichtlich Spaß daran im Rheinpreußenhafen schwimmen zu gehen oder mit dem Kanu zu fahren. Auch für die Erwachsenen gab es einige Spiele zum Zeitvertreib, so daß sich auch die Eltern der Mädchen besser kennenlernten und gemeinsam einen schönen Nachmittag beim Grillen verbrachten. Mädchen, die im nächsten Jahr gerne auch mal an der RRR teilnehmen möchten können über uns oder aber auch über Werner Schwallenberg weitere Informationen erhalten und natürlich auch Orte und Termine, sobald diese feststehen. 

   

 Zur Bildergallerie RRR 2017

 

Tischtennis Abschlussveranstaltung der diesjährigen Maxi-Kinder aus dem Familienzentrum Christus König in Duisburg-Mitte und dem Familienzentrum Städtische Kindertageseinrichtung Honnenpfad durch den SV Wanheim 1900.

 

 

Und wieder ist ein Projekt „Tischtennis im Kindergarten“ erfolgreich für alle Beteiligten zu Ende gegangen. Alle sind sich einig, dieses Projekt führen wir auch mit den neuen Maxi-Kindern und jüngeren Talenten nach den Sommerferien weiter. Auch für die Verantwortlichen des Familienzentrum Christus König steht nach dem ersten Projekt eindeutig fest, Tischtennis im Kindergarten ist angesagt bei den Kindern und hat allen riesigen Spaß gemacht. Die Kinder konnten es kaum abwarten, bis das nächste Training Anstand und haben in kurzer Zeit viel gelernt. Koordination, Konzentration, Team Building und Rücksichtnahme auf den anderen waren gefordert. Ein kleines Geheimnis wurde uns auch verraten, nach der Trainingseinheit der Kinder blieb ein Tisch stehen und zwar für die Erzieherinnen, die sich in der Pause messen konnten!

Unser Dank geht insbesondere auch an die beiden Damen unserer Mannschaft, Kathrin Heinrich und Jessica Lipinska, die die Trainingseinheiten mit viel Sachverstand und Einfühlungsvermögen leiteten. Die Trainerinnen waren begeistert, mit wieviel Elan und Freude die Kinder mitgemacht haben. Beide werden auch nach den Sommerferien wieder zur Verfügung stehen, so der Plan.

 

Am Honnenpfad hingegen ging das Projekt ins vierte Jahr! Das alleine zeigt auch schon, Tischtennis ist vielseitig und absolut beliebt. Trotzdem die Sportart eine der schwierigsten ist. Alles wird beansprucht, Kopf (Wahrnehmung), Schulter – Arme – Hüfte und Beine (Koordination), es ist unglaublich wie viel Kinder im Alter von 4-6 Jahren lernen können. Es gibt immer wieder viele Talente, die wir versuchen für den Sport zu gewinnen! In der Zwischenzeit hat sich das erfolgreiche Projekt bei den Eltern und Großeltern so herum gesprochen, dass die Tischtennis Abteilung des SV Wanheim auch erste Maxi-Kinder mit Anmeldungen im Verein verzeichnen konnten. Darüber freuen wir uns sehr und bedanken uns bei der Kita Leitung und allen Unterstützern.

 

Insbesondere dazu beigetragen hat der Landessportbund, der mit der Förderung 1000 x 1000 maßgeblich die Weichen für so ein Projekt gestellt hat. Von den Mitteln für die Vereine konnten Schläger, TT-Tische und weitere notwendige Dinge über die Jahre für die Umsetzung angeschafft werden. Ohne diese Zuwendung wären solche Projekte kaum umsetzbar. Der Westdeutsche Tischtennis Verband hilft den Vereinen inhaltlich das Training methodisch aufzubauen und gibt den Trainern Hilfestellung bei Bedarf. Die Broschüren „Tischtennis im Kindergarten“ und „Tischtennis in der Grundschule“ sind dabei große Hilfen. Auch als lizensierter Trainer ist man nicht automatisch auf eine Trainingsgruppe im Alter von 4-6 Jahren vorbereitet. Ich würde mich sehr freuen, wenn sich immer mehr Trainer oder Erzieherinnen finden würden, die Tischtennis oder im allgemeinen Sport im Kindergarten anbieten würden. Traut euch, es macht wirklich sehr viel Spaß!!   

 

 

Der SV Wanheim freut sich auf die nächsten Maxi-Kinder nach den Ferien und wünscht den scheidenden Kindern ein tolles, erstes Jahr in der Grundschule!

 

Unsere Spielerin Lisa Schreyl wurde zu den alle zwei Jahre stattfindenden Ruhr- Games nominiert. Lisa trat am 18.06.17 in Hagen an und konnte sich dort mit den besten 16 Tischtennisspielerinnen des Jahrgangs 2003 und jünger aus den spielberechtigten Regionen messen. Lisa verpasste das Treppchen nur knapp, aber konnte sich über einen respektabelen vierten Platz freuen.

Bei der diesjährigen Bezirkszwischenrangliste der B- Schülerinnen am 06.05.17 in Kamp- Lintfort stellten sich mit Annika Servos, Rania Manco, Fabienne Hälker und Melissa Hermann gleich vier Wanheimer Mädchen der Konkurrenz. Drei von ihnen schafften den Schritt in die nächste Runde. Es ist schon eine sehr gute Leistung unserer Mädchen, wenn sich unter den 29 Mädchen die an den Start gingen drei von vier Mädchen aus Wanheim für die Runde der letzten Zwölf qualifizieren. Unterstützt wurden sie durch unsere Betreuer, so dass alle Mädchen zeitgleich betreut werden konnten.

Bei der Bezirksendrangliste am 20.05.17 in Essen traten Annika Servos, Fabienne Hälker und Rania Manco an. Rania Manco qualifizierte sich hier für das WTTV Top 32 Turnier am 18.05.17.

Der SV Wanheim war mit seinen drei Teilnehmerinnen der einzige Verein, der in dieser Altersklasse mehr als eine Spielerin in der Endrunde hatte.

Am Freitag, den 02.12.16 richtete die Tischtennisabteilung des SV Wanheim 1900 den Ortsentscheid der Minimeisterschaft in der Halle Beim Knevelshof aus. Die Veranstaltung war gut besucht und einige unserer Teilnehmer qualifizierten sich für den Kreisentscheid in Sterkrade- Nord. Auch hier waren unserer Teilnehmer Tim Servos, Kendra Merks und Finja Gerhardt sehr erfolgreich. Besonders stolz sind wir auch auf unser neues Mitglied Isis Tugtepe, die in ihrer Altersklasse den 1. Platz erreichte.

Isis Tugtepe, Finja Gerhardt, Tim Servos und Kendra Merks

Bei der diesjährigen Kreis- Endrangliste der Tischtennis A- Schülerinnen qualifizierten sich die Wanheimer Spielerinnen Lisa Schreyl und Pia-Marie Peters für die Teilnahme an den Bezirksranglisten. Lisa Schreyl erreichte den 1. Platz im Kreis ohne Niederlage, Pia-Marie Peters wurde 3., und Sarah Stresing belegte den 5. Platz. Sarah verpasste die direkte Qualifikation nur knapp und kann sich aber ebenso wie Zerra Voigt, die entschuldigt fehlte, Hoffnung machen für die Teilnahme nachträglich nominiert zu werden.

Am nächsten Wochenende tritt Lisa Schreyl in der Altersklasse Mädchen (15-18 Jahre) an und unsere Spielerinnen Annika Servos, Melissa Hermann, Rania Manco und Fabienne Hälker bei den B- Schülerinnen. Wir drücken die Daumen und wünschen allen schöne und erfolgreiche Spiele.

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
zur Datenschutzerklärung ich bin einverstanden Ablehnen